Kritik
Schreibe einen Kommentar

Cindy Sherman ist jetzt auf Instagram. Leider nicht geil

cindysherman_ig

Cindy Sherman ist seit einigen Monaten auf Instagram aktiv, der Kunstbetrieb hat es gerade gemerkt und flippt aus. Zu Recht?

Am 24. Mai hat der amerikanische Magnum-Fotograf Alec Soth ein Selfie-Video mit folgender Bildunterschrift geteilt: „Something about Twin Peaks being back on TV and Cindy Sherman being on Instagram — @misterfriedas_mom @twinpeaks„. Mir ist vor lauter Schreck fast das Smartphone aus der Hand gefallen.

Something about Twin Peaks being back on TV and Cindy Sherman being on Instagram —@misterfriedas_mom @twinpeaks

Ein Beitrag geteilt von Alec Soth (@littlebrownmushroom) am

Vor ein paar Tagen dann auf „artnet“ die Meldung, dass Cindy Sherman auf Instagram und ihr Profil vor einiger Zeit von privat auf öffentlich umgestellt worden sei. Der Account-Name jetzt: @_cindysherman_. Und minütlich ein paar hundert Follower mehr, denn die internationale Presse berichtet und überschlägt sich. „Is Cindy Sherman using Instagram to make new work?“, fragt „artnet“. Wie Richard Prince und Stephen Shore?

Der Text ist online beim Monopol Magazin erschienen, hier entlang geht es zum ganzen Text.

Mittlerweile ist auch auf Hyperallergic ein kritischer Text unter dem Titel Why I „Like“ but Don’t Love Cindy Sherman’s Instagram Photos zu Shermans vermeintlich neuen Werken auf Instagram erschienen:

„So just what are the Instagram images that are making a splash? Picture the most predictable and cliché versions of Sherman’s work, and you’re looking at her Instagram feed.“

High on life

Ein Beitrag geteilt von cindy sherman (@_cindysherman_) am

Nachtrag: Der NDR wollte von mir wissen, wie Cindy Sherman so auf Instagram ist. Hier das (gekürzte) Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *